Hostienbäckerei im Kloster Heilig Kreuz Püttlingen

In der Katholischen Kirche versammeln sich Christen weltweit Sonntag für Sonntag zur Feier der Eucharistie und erfüllen so den Auftrag Jesu beim  Letzten Abendmahl ‘‘Tut dies zu meinem Gedächtnis‘‘.

Bei diesem Mahl sprach Jesus über Brot und Wein die Worte ‘‘Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. … Das ist mein Blut, das für euch vergossen wird‘‘

Jesus hat diese Worte den Zwölf und durch sie der ganzen Kirche übergeben. Der Priester spricht sie in der Wandlung, in der Brot und Wein nach katholischer Lehre in Leib und Blut Jesu verwandelt werden, in Jesus selbst unter diesen Zeichen. Sie bedeuten: ‘‘Ich bin da für euch.‘‘

Kaum jemand stellt sich die Frage, wo und wie dieses Gebäck hergestellt wird. Im Bistum Trier findet man auf der Suche danach nur die Hostienbäckerei im Kloster Heilig Kreuz in Püttlingen. Seit 1960 werden in diesem schönen Ort Hostien gebacken. Die Zahl der Produkte geht in die Millionen. Und wer mag, kann sich gerne zu einer Besichtigung anmelden.  

Die Produktion ist aufwendig und mühsam. Entsprechend der Nachfrage arbeiten ehrenamtlich tätige Kräfte an der Herstellung, die unter sorgfältiger hygienischer Überwachung entsprechend dem überlieferten Brauch erfolgt. Dabei wird auch die Tradition fortgesetzt, dass Frauenklöster die Bäckerei übernommen haben.

Im Püttlinger Kloster werden Hostien in vier unterschiedlichen Größen hergestellt. Die größte Menge sind natürlich die Laienhostien, die während der Messe ausgeteilt werden. Sie haben 3 cm Durchmesser. Die Priesterhostien sind doppelt so groß. Dadurch soll das Brechen des Brotes nach biblischem Brauch erleichtert werden. Seltener sind die Konzelebrationshostien, die 12 oder 15 cm messen.

Der Produktionsprozess ist langwierig. Aus Wasser und Weizenmehl wird ein dünnflüssiger Teig bereitet. Eine kleine Menge des Teiges wird auf 12 Metallplatten gegeben, die in kaum mehr als zwei Minuten die Teigplatten abbacken. Sie sind aber zu trocken und brüchig; deshalb werden sie für etwa eine Stunde befeuchtet und dann in Stapeln zu 50 Platten angeordnet. Danach erfolgt das Stanzen der Hostien in den unterschiedlichen Größen. Die Produkte werden getrocknet und für den Verkauf oder den Versand verpackt.

Hostien bestellen